Skip to content
Fachwort24.com » Latinismen » Was bedeutet kongruent? – Aufklärung, Beispiele & Synonyme

Was bedeutet kongruent? – Aufklärung, Beispiele & Synonyme

Was bedeutet kongruent

Die Bedeutung des Begriffes kongruent lässt sich am ehesten erfassen, wenn man den lateinischen Ursprung des Wortes und dessen Semantik betrachtet. Sowohl das Nomen Kongruenz, wie auch das Adjektiv kongruent leiten sich vom Original „congruire“ ab, welches so viel bedeutet, wie „zusammentreffen“, „entsprechen“ und „übereinstimmen“. Häufig begegnet man dem Phänomen „Kongruenz“ zunächst im Bereich der Geometrie. Hier sind Figuren als Kongruent zu definieren, wenn sie sich mit Hilfe von Spiegelungen, Parallelverschiebungen und Drehungen ineinander überführen lassen; dieser Mechanismus wird daher auch als Kongruenzabbildung definiert. Eine typische Fragestellung könnte hier sein: „Prüfe, ob die abgebildeten Dreiecke kongruent sind“. Auch in den geisteswissenschaftlichen Fächern, insbesondere in den eher philosophischen Bereichen, wird das Fremdwort gerne genutzt und tritt hier ebenfalls in seiner Verbalform „kongruieren“ auf. Im Gegensatz zur Geometrie, in der sich die Deckungsgleichheit sehr klar definieren lässt, kann es allerdings im nicht-mathematischen und im damit vielleicht weniger „exakten“ Bereich lediglich um eine Annäherung gehen, niemals um die absolute Identität zweier (Denk-) Formen.

Kongruenz, kongruent, kongruieren – Anwendungsbeispiele, Synonyme, Antonyme

In Bereichen, wie der Psychologie und der Ethik werden die Begriffe kongruent oder inkongruent beispielsweise verwendet, um zu betonen, dass es einen bemerkenswerten Unterschied zwischen dem Denken , Sprechen und Handeln einer Person gibt. Zur Beschreibung eines solchen Sachverhaltes könnte folgender Satz fallen: „ihre Handlungen und die von ihr vorgebrachten Argumente waren nicht kongruent / standen nicht in einem Kongruenzverhältnis / kongruierten nicht / waren inkongruent.“ Damit würde ein Zustand beschrieben, in dem eine Person nicht gemäß den von ihr vorgegebenen (moralischen) Grundsätzen agiert oder eben, dass eine Diskrepanz zwischen ihren Aussagen und ihrem Benehmen gibt.

Zu den typischen Synonymen für die Begriffe kongruent, Kongruenz und kongruieren gehören Worte wie: „deckungsgleich“, „eins“, „gleich beschaffen“, „Identität“, „Gleichheit“, „Wesenseinheit“, „gleichen“, „ähneln“. Die oft verwendeten Ausdrücke zur Beschreibung des Gegenteils, also das was man gemeinhin als Antonyme bezeichnet, sind etwa: „inkongruent“ /“Inkongruenz“ oder das seltener verwandte „disgruent“/“Disgruenz“. Selbstverständlich gibt es auch Antonyme ohne lateinischen Ursprung, wie zum Beispiel: „gegenteilig“, „anders“. „Andersartigkeit“.

Psychologische Denotationen

In der Wahrnehmungspsychologie geht es häufig um Fragen der Kongruenz und der Übereinstimmung zwischen dem sensorischen Input und dem was das eigene Gehirn daraus „konstruiert“. Als Mensch ist man häufig gewohnt, dass hier eine Kongruenz aufrechterhalten wird, auch wenn die dahinter liegenden Prozesse überaus Komplex und leicht zu stören sind. Pathologische Schwindelgefühle sind ein sehr typisches Beispiel für eine Situation, in der das Gehirn nicht „kongruent“ mit der Umwelt agiert, oder nicht agieren kann.

Auch ortsbezogene Angstzustände, wie Höhenangst oder Phänomene wie „Seekrankheit“ können ihre Ursachen in einer entsprechenden Inkongruenz haben, da die Wahrnehmung nicht mehr korrekt zwischen außen und innen differenzieren kann. Zusammenfassend lässt sagen, dass es verschiedene, besonders wissenschaftliche Bereiche gibt, in denen das Wort „kongruent“ eine zentrale Bedeutung hat und dass die Geometrie hier ein Standardbeispiel darstellt. Auch sonst findet der Begriff im eher wissenschaftlichen Bereich eine Anwendung, wenn Zustände beschrieben werden sollen, die in einer logischen oder psychologischen Form miteinander in einer Übereinstimmung stehen. Auch die Beziehung von Worten und ihren Synonymen stellt eine Form der Kongruenz dar.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.