Skip to content
Fachwort24.com » Sprüche/Phrasen » Schuh/Shu Schnecke wie gehts? – was ist mit dem Spruch gemeint?

Schuh/Shu Schnecke wie gehts? – was ist mit dem Spruch gemeint?

Shu Schnecke wie gehts

Um die Frage nach der Bedeutung dieses Ausdruckes zu klären, sollte man zunächst einmal darauf eingehen, wie das Wort „Schnecke“ hier gemeint sein kann. Es handelt sich in diesem Kontext um einen metaphorischen Ausdruck, bei dem es nicht um das scheinbar genannte Tier geht. In Kontrast zu der Grundbedeutung hat sich das Wort Schnecke (insbesondere auch in seinen dialektalen Verkleinerungsformen (wie „Schneggle“ oder „Schnecksche“) in dieser Funktion inzwischen als ein Begriff etabliert, der sich auf Frauen bezieht und hier besonders für das Flirten (oder – im eher negativen Sinne – auch als „Anmache“) eingesetzt wird. Auch in einer bereits bestehenden Beziehung kann das Wort als Kosename für die Frau benutzt werden. Ursächlich für diesen Bedeutungswandel mag die Tatsache sein, dass das Wort in gewisser Weise „niedlich“ klingt.

Anmachsprüche und Meme-Kultur

Während es schon lange der Fall ist, dass Frauen „Schnecke“ genannt werden, ist die Popularität des Spruches „Shu, Schnecke wie gehts“ ein Zeichen unserer Zeit, an dessen Anfang ein viel geklicktes Video aus dem Jahr 2019 steht, bei dem eine Frau in ihrem Auto dazu gebracht wird, das Fenster herunterzulassen und von dem Mann im Auto nebenan mit eben diesem Ausspruch angemacht wird. Seither ist diese Aussage ein Teil vieler Memes geworden und sie wurde darüber hinaus auch noch durch Zitate in Musikvideos der Rapper Jamoo und Bovann in ihrer Beliebtheit und Bekanntheit verstärkt. Die Reaktionen auf diese Entwicklung sind bei Frauen sicher ganz unterschiedlich, dennoch gibt es viele, die sie mit einem eher negativen Frauenbild in Verbindung bringen und sich daher nicht mit dieser Art von Anmache identifizieren und auch gar nicht darüber amüsieren können.

Fazit

Etymologisch gesehen hat die Verwendung des Begriffes „Schnecke“ in Bezug auf eine Frau überhaupt keine negative Konnotation, sondern dient lediglich der Verniedlichung, wie sie bei Kosenamen recht häufig vorkommt. Sobald daraus aber eine Form von Cat Calling oder ein dummer Anmachspruch wird, kann die Freude über so einen Satz allerhöchstens auf der Seite der Männer liegen, die diesen benutzen. Generell ist von der Verwendung eher abzuraten und es ist erstaunlich zu beobachten, wie schnell Aussagen, die eigentlich erniedrigend sind, ein Teil unserer postfaktischen Kultur werden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.