Skip to content
Fachwort24.com » Latinismen » Was bedeutet Definition? – Aufklärung, Beispiele & Synonyme

Was bedeutet Definition? – Aufklärung, Beispiele & Synonyme

Was bedeutet Definition

Manche Begriffe muss man kennen. Man sollte wissen, was dahintersteht und was man mit solchen Begriffen machen kann. Und so ist es auch mit dem Begriff „Definition“. Die kann man eine Definition für „Definition“ finden? Und was kann man damit anstellen?

Was der Begriff bedeutet

Grob gesagt kann man sagen, in einer Definition geht es darum, etwas einerseits einzugrenzen und dann zu erklären, warum man es eingrenzt. Man versucht, etwas so deutlich zu machen, dass man es nicht mehr mit anderen Dingen verwechseln kann.

„Der Mensch ist ein Säugetier, das vernunftbegabt ist.“

Das wäre eine Definition für einen Menschen, wenn man es jemandem erklären müsste, der keine Menschen kennt. Es ist grob eingegrenzt und sicher könnte man noch deutlicher rangehen, aber hier liefern sich zwei Probleme.

Zu weit, zu eng

Eine Definition kann zu weit sein. Das heißt, es fallen viel zu viele Begriffe in diese Definition herein und man kann so das eigentlich Beschriebene nicht klar von anderen Dingen unterscheiden. Die Definition wäre damit hinfällig und wirkungslos.

„Eine Katze ist ein Säugetier mit zwei Beinen.“

Das wäre viel zu weit.

Zu eng ist eine Definition, wenn nicht alle Dinge berücksichtig werden. Man findet weitere Exemplare einer Sache, die reinfallen müssten, aber die man nicht getroffen hat.

„Ein Schwan ist ein Vogel mit langem Hals und weißen Federn“.

Hier werden schwarze Schwäne total vernachlässigt. Es ist zu eng.

Wichtig, sich zu einigen, wovon man überhaupt redet

Im Alltag sollte klar sein, wovon man redet und das ist nicht immer einfach. Alltagsgegenstände sind klar definiert und wir werden es hier nicht schwer haben. Aber es geht auch um Dinge, die abstrakt sind. Wie „gut“ oder „Freiheit“. Das kann für jeden etwas anderes in einem anderen Ausmaß bedeuten. Hier ist es lohnenswert, zu erklären, was man meint, wovon man spricht und warum man so spricht.

In der Wissenschaft ist es noch wichtiger, in jedem Text klar zu definieren, wovon man spricht und was man meint. Denn je nach Richtung kann ein Begriff das eine oder auch was ganz anderes bedeuten und hier sollte man aufpassen, das richtige zu treffen und „seine“ Begriffe in seinem Text und seiner Studie zu definieren.

Wissen, von was man spricht

Man sollte sich am besten immer klar sein, wovon man spricht, wenn man über etwas spricht, was dem Alltag nicht entspricht. Was ist Freiheit für mich? Was ist gut für mich? Was ist überhaupt etwas? Warum vertritt man eine Meinung oder redet man einfach nur das Zeug, was man von anderen gehört hat, unreflektiert nach? Ja, das sollte man fragen, das sollte man begründen können und hierin kann man sich schulen. Sattelfest in seiner eigenen Vorstellung werden und in seinem eigenen Begriffs- und Weltbild. So hat man es wesentlich leichter, seinen eigenen Standpunkt zu verdeutlichen und anderen schmackhaft zu machen. Es ist eine Sache des Trainings und hierzu kann man sich große Begriffe, die man mag, einfach mal selbst für sich definieren. Dann sieht man schnell, ob man weiß, wovon man spricht.

Hat dir der Beitrag gefallen?