Skip to content
Fachwort24.com » Fremdwörter » Was bedeutet „liiert“? – Erklärung

Was bedeutet „liiert“? – Erklärung

Was bedeutet liiert-2

Definition

Liiert ist das Partizip von dem Verb liieren. Das Präteritum von liiert ist liierte. Das Partizip liiert kann sowohl für romantische Beziehungen als auch für Geschäftsbeziehungen verwendet werden. Mit dem Verb liieren kann eine Liaison oder eine geschäftliche Zusammenarbeit beschrieben werden. Die Verwendungsmöglichkeiten für liiert und liieren können vielfältig sein. Liieren lässt sich aus dem Französischen von „lier“ ableiten. „Lier“ bedeutet übersetzt verbinden oder anbinden.

Wenn ein Mensch liiert ist, dann ist er vergeben. Was bedeutet das allerdings? Dass an anderen Menschen keinerlei Interesse mehr besteht? Nicht zwingend. Wer liiert ist, kann natürlich dennoch an Liebschaften und Affären interessiert sein. Es bedeutet nur, dass er oder sie in gewisser Weise „vergeben“ ist.

„Ich bin liiert“

Der Bedeutung nach könnte man auch sagen: „Ich bin nicht alleine“.

Meist bezieht sich der Ausdruck also auf eine Partnerschaft und dabei überwiegend auch auf eine feste Partnerschaft. Wer verheiratet ist, kann auch sagen, er sei liiert, würde aber in der Praxis wohl eher sagen, er sei verheiratet.

Nicht liiert = Single?

Und wer nicht liiert ist? Kann man dann davon ausgehen, dass jemand alleine lebt und Single ist? Nicht zwingend. Der Ausdruck kann auch einfach bedeuten, dass jemand nicht in einer festen Partnerschaft lebt, aber vielleicht dennoch Liebschaften oder lose Beziehungen hat.

Daraus kann man nicht schließen, dass sich jemand nicht vielleicht doch mit mehreren Menschen trifft, mit ihnen ausgeht und ein lockeres Zusammenleben pflegt. Liiert muss man deshalb trotzdem nicht sein.

Liiert und ligare

Liiert und ligare können eine gemeinsame Bedeutung besitzen. Ligare ist lateinisch und kann mit binden oder verbinden übersetzt werden. Ligare kann als Ableitung von liieren verstanden werden. Das Verb liieren hat diverse Synonyme. Es kann mit verbinden, binden, sich binden oder auch verpartnern sowie sich einlassen gleichgesetzt werden. Die verschiedenen Synonyme können an der Stelle von liieren stehen. Liieren kann auch die identische Bedeutung wie zusammentun, vereinigen oder assoziieren besitzen. Zusammenschließen ist ein weiteres Synonym von liieren und wird beispielsweise zur Beschreibung eines geschäftlichen Zusammenschlusses genutzt. Die Synonyme für liieren oder liiert sind vielfältig und können unter Beachtung des Satzzusammenhangs oder der Satzbedeutung genutzt werden.

Beispiele für liiert oder liieren

Sich mit jemanden Liieren oder eine Liaison einzugehen wird eher bei Liebesverhältnissen beschrieben. Die Liaison wird eher selten im Zusammenhang mit geschäftlichen Beziehungen genutzt. Liebesverhältnisse werden hingegen öfter mit Liaison beschrieben. Besonders die Redewendung „er oder sie ist mit Person XY liiert“, wird gerne genutzt, um eine romantische Beziehung zu charakterisieren. Wenn eine geschäftliche Beziehung beschrieben werden soll, dann wird von Unternehmens-Liaison gesprochen. Mit dem Unternehmen A liiert zu sein, das kann als Wendung für Geschäftsbeziehungen genutzt werden. Es muss allerdings klar sein, ob von einer Liebesbeziehung oder einer geschäftlichen Partnerschaft die Rede ist.

Assoziationen

Liieren, liiert oder Liaison ist mit vereinigen, zusammenschließen, assoziieren oder zusammentun synonym. Anstelle der genannten Synonyme kann liierte, liiert oder eine andere Wortabwandlung eingesetzt werden. Seit mehr als 10 Jahren ist Connie mit Sam liiert. Vor über fünfzehn Jahren mussten sich die beiden Geschäfte A und B zu Geschäft C liieren. Das leistungsstärkste IT-Unternehmen liierte sich mit einer Konkurrenzfirma. Es gibt viele weitere Beispiele für die Nutzung von liieren oder liierte anstelle synonymer Wörter.

Hat dir der Beitrag gefallen?