Fachwort24.com » Wortbedeutung » Was bedeutet difigiano? – Aufklärung

Was bedeutet difigiano? – Aufklärung

Was bedeutet difigiano

Wer Kraftausdrücke verwenden möchte und das nicht auf direkte Weise zur Aussprache bringen will, der kann Wort Neuschöpfungen anwenden, wie z.B. das Wort Difigiano, das gerade in einem Video, auf verschiedenen Medienplattformen viral geht. Wenn Sie rätseln, was das Wort „difigiano“ bedeutet, dann werden Sie durch diesen Beitrag etwas schlauer.

Woher stammt das Wort „difigiano“?

Wenn man als nicht Süddeutscher das Wort „difigiano“ zu hören bekommt, denkt der ein oder andere vielleicht an Italien. Mit Italien hat dieses Wort allerdings nichts zu tun. Dieses Wort stammt aus dem bayerischen und wurde abgeleitet, um einen Kraftausdruck, höflich und für die breite Masse, zu formulieren. Das „g“ wird nicht auf italienische Sprechweise gesprochen, folglich klingt das Wort so: di fig i a no.

Was bedeutet der Wortwitz „difigiano“?

Es geht aktuell ein Video viral, dass einen Mann auf dem Oktoberfest zeigt. Dieser Mann will etwas zum Ausdruck bringen und möchte nicht durch die Videoplattform zensiert werden. Deshalb formuliert er folgende Worte so, dass der Ausdruck rechtskonform und ohne Zensur an die Zuseher weitergegeben wird. Er sagte: „Di fig i a no was im Bayerischen bedeutet „Dich f**ck ich auch noch“. Man könnte „difigiano“ mit „dich krieg ich auch noch“, „dich mach ich auch noch fertig“, „du bist kein Gegner für mich“ oder mit „dich mach ich platt“, gleichsetzen. Wenn ein Bayer so etwas zu Ihnen sagt, muss er es nicht zwangsläufig böse meinen. Viele bayerische Einheimische sprechen salopp und scherzen damit, wenn Sie solche Wortwitze in die Alltagssprache mit einbauen.

Wie reagieren die Leute auf „difigiano“?

Bei dem Wort „difigiano“ handelt es sich um einen Insiderwitz, der einen gewissen Ausdruck umschreibt. Um einer Zensur auf der Internetplattform zu entgehen, lassen sich immer mehr Instagramer, TikToker und Youtuber Wortspiele einfallen. Viele Menschen rätseln darüber, was der Wortwitz zu bedeuten hat, vor Allem wenn italienische Einflüsse in den bayerischen Sprachgebrauch mit einfließen. Für die meisten Menschen hört es sich tatsächlich wie ein italienisches Wort an, wenn Bayerisch mit Italienisch gemischt wird. Das Rätseln darüber gibt dem ganzen Wortspiel noch mehr Auftrieb und beflügelt die Steigerung des Bekanntheitsgrades. Durch solche Neuschöpfungen werden verschiedene Altersgruppen und Follower aufmerksam gemacht, die das Video gerne verbreiten und dazu beitragen, dass das besagte Video mehr Zuschauer und Abonnementen erhält.

Fazit: Italienisch und bayerische Sprache vermischt „difigiano“ als Sinnbild des Möglichen

Kaum ein Norddeutscher würde „difigiano“ verstehen oder den Sinn dahinter in Verbindung bringen können. Hier wird die italienische Sprache mit dem Bayerischen vermischt, was sich für Auswärtige tatsächlich italienisch anhört. Kaum einer, der nicht aus Bayern stammt, kann diesen Wortwitz verstehen. Das „Di“ steht für „Dich“, das „fig“ für „f**k, das „i“ für „ich“, das „a“ für auch und das „no“ für noch“, bedeutet zusammengesetzt Di fig i a no = Dich f**k ich auch noch! Wenn Sie zum Beispiel etwas besser gemacht haben, als Ihr Gegenüber und er sagt zu Ihnen „difigiano“, dann will er sich mit Ihnen messen. Wenn Sie zum Beispiel jemanden beleidigt haben und derjenige sagt „difigiano“, dann sollten Sie die Beine in die Hand nehmen. Achten Sie immer darauf, in welchem Kontrast das Wort verwendet wird und erkennen Sie sofort, ob sich Wut oder ein Witz dahinter verbirgt.

Hat dir der Beitrag gefallen?