Skip to content
Fachwort24.com » Latinismen » Was ist ein Individuum? – Beispiele, Synonyme

Was ist ein Individuum? – Beispiele, Synonyme

Was ist ein Individuum

Im Allgemeinen versteht man unter dem Begriff Individuum ein Ganzes in der Natur, das sich aber von anderen unterscheiden lässt. Es zählt, abhängig von seiner ursprünglichen Bedeutung als Form eines Unheilbaren. Heute nimmt man dieses Wort auch, um ein materielles Objekt von etwas abzugrenzen. Solch ein Individuum kann energetisch, stofflich sowie informationell offen sein. Ein Individuum kann sich von anderen durch seine individuellen Merkmale unterscheiden und es somit zu einem Unikat macht. Einzig geklonte Organismen sind eine Ausnahme. Diese zählen zwar auch zu den Individuen, sind aber keine Unikate, da sie nur besondere und allgemeine, aber keine einzigartigen Merkmale aufweisen können.

Nicht nur bestimmte Organismen werden zu den Individuen gezählt. Ebenso gehören auch Biosysteme dazu. Sinnvoll erscheint es in dem Fall, wenn man hier von biotischen Individuen spricht. Hierdurch kann eine klare Abgrenzung zu menschlichen Individuen getroffen werden. Dabei ist klar, dass jeder Mensch auch als biotisches Individuum angesehen werden kann, im Betracht auf seine körperliche Existenz.

Überwiegend wurde der Begriff Individuum in der biologischen Wissenschaft im Sinne von dem organismischen Individuum verwendet. Grundsätzlich kann somit jedes materielle System als Individuum angesehen werden, da es über Eigenschaften und Merkmale verfügt, die es ihnen möglich macht, sich von anderen Systemen abzugrenzen. Ebenso hat jedes Individuum seine Selbstständigkeit, indem es sich qualitativ und raumzeitlich von seiner Umwelt abgrenzen kann. Aufgrund dessen kann jedes Biosystem einer beliebigen Hierarchiestufe als biotisches Individuum angesehen werden.

Inhaltsverzeichnis (bitte aufklappen)

Was macht das Individuum aus?

Es weist eine bestimmte Individualität auf, basierend auf einzelnen und gar besonderen Merkmalen. Für den Menschen hat der Begriff eine besondere Bedeutung. Ein menschliches Individuum ist ein Unikat, der eine Vielzahl von einzelnen und besonderen Merkmalen psychischer und physischer Natur sind, dank denen er sich von allen anderen Menschen unterscheiden lässt.

Zur menschlichen Individualität gehört auch seine eigene Persönlichkeit. Er ist ein erkennendes Subjekt, was seine Individualität ergründet hat und sich dadurch Einblicke über die objektive Realität verschaffen kann.

Ein Individuum ist nicht von Anfang an als solches vollkommen vorhanden, es entsteht durch die Individuation. Am deutlichsten erkennt man diesen Prozess anhand eines organismischen Individuums. Diese entsteht während der Fortpflanzung und entwickelt sich dann während der komplizierten und langen Eigenentwicklung, die auch Ontogenese genannt wird. In dieser Phase werden dann zunehmend die individuellen Merkmale ausgeprägt. Das ein oder andere individuelle Merkmal geht dabei verloren, dafür werden aber auch neue ausgeprägt.

Sind Tiere auch Individuen?

Tiere zählen im Grunde genommen auch zu den austauschbaren Exemplaren Ihrer Gattung und sind somit auch Individuen. Auch wenn es zoologischen Verhaltensforschern am Anfang schwer fiel, aber auch Hunde, Pferde oder andere Haustiere können als Individuen betrachtet werden.
Auch wenn die Erkenntnis, dass Tiere Gefühle haben sowie einen eigenen Charakter entwickeln können, umstritten ist, ist es eine Tatsache. Der Mensch reduziert die Tiere gerne auf ein Minimum, was in der Vergangenheit zu fatalen Haltungsfehlern in vielen Bereichen geführt hat.

Die ein oder anderen Studien hierzu wurden mit Affen und Delfinen durchgeführt. Hierbei kam erstaunlicherweise heraus, dass die Tiere in der Lage waren, Ihr eigenes Spiegelbild zu erkennen. Dies bedeutet, dass das Tier in der Lage war, eine gewisse Vorstellung zu haben, wie es aussehen sollte. Dies ist der Beweis für ein bestimmtes Bewusstsein, für eine individuelle Persönlichkeit des Tieres.

Hat dir der Beitrag gefallen?