Fachwort24.com » Fremdwörter » Was bedeutet synchronisieren? – Bedeutung, Synonyme & Beispiele

Was bedeutet synchronisieren? – Bedeutung, Synonyme & Beispiele

Was bedeutet synchronisieren

Wer an Synchronisieren denkt, wird automatisch an amerikanische Filme, welche ins Deutsche übersetzt werden denken. Doch heutzutage wird der Begriff „synchronisieren“ noch anderweitig verwendet. Hierbei geht es um das Synchronisieren von Dateien. Doch erst einmal der Reihe nach.

Ich liebe diese Stimme

Menschen, welche der englischen oder weiteren Sprachen mächtig sind, schauen sich gerne Filme in der Originalfassung an. Die Synchronisationen sind in der Regel hervorragend, doch spricht letztlich nicht der Originalschauspieler, sondern die Synchronstimme. Es gibt etliche Synchronstimmen in Deutschland, welche uns sehr bekannt sind. Eine Julia Roberts, Robert de Niro oder Ben Stiller. Viele Schauspielerstimmen sind uns vertraut und wir verlieben uns regelrecht in diese Stimmen. Die Originalstimme wäre durchaus etwas befremdlich.

Nach der Stummfilmzeit bekam das Kino eine neue Bedeutung. Die Filme wurden vertont und letztlich synchronisiert. Doch der Start der Synchronisation war eher holprig als einfach. Die unterschiedlichen Emotionen fehlten gar, denn die Texte wurden oftmals auswendig gelernt. Dabei bedarf es der Höhen und Tiefen, der Wut, des Zorns, der Trauer sowie der hemmungslosen Freude, mit jedem gesprochenen Wort.

Nicht jede Synchronisation findet 1 : 1 statt

Mit der Nachkriegszeit entwickelt sich die Synchronisation. Die Deutschen liebten den Gang ins Kino und die Synchronisation nahm Formen an. Zeitgleich war die Möglichkeit geboten, die Filme mit der Synchronisation in gewünschte Richtungen zu lenken und nicht wortgleich zu übersetzen. Der synchronisierte Film gehört heute zum Alltag. Einen Film in der Originalfassung anzuschauen bieten eher Nischenkinos an.

Schauspieler nutzen oftmals die Gunst der Stunde und synchronisieren Filme. Dabei werden ebenso Zeichentrickfilme synchronisiert. Mit ihrer oftmals bekannten Stimme synchronisieren sie neue Blockbustertrickfilme und berichten regelmäßig in Interviews, wie viel Freude ihnen diese Art des Sprechens bereitet. Es gibt ebenso Synchronsprecher, welche ihre starke und schöne Stimme einzig und alleine für das Synchronsprechen nutzen. Sie leben sogar hauptberuflich von dieser Tätigkeit. Diese Synchronsprecher werden auf der Straße von den Passanten nicht erkannt. Durchaus wird die Floristin etwas stutzig werden, wenn sie die Stimme von George Clooney plötzlich hört.

Die andere Welt der Synchronisation

Eine andere Art von Synchronisation ist das Synchronisieren von Dateien. Dabei werden mindestens zwei oder mehr technische Geräte aktualisiert. In dem Moment werden die gleichen Dateien auf alle Geräte gleichermaßen gespielt. Wichtige Dokumente gehen nicht verloren und befinden sich auf allen Geräten im Hause oder im Büro. Befindet sich eine Datei oder Fotos auf einem Gerät, so ist es möglich auf einem anderen Gerät ebenso auf die gespeicherten Dokumente zuzugreifen. Somit ist stets ein aktueller Stand automatisch gewährleistet.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Dropbox den Cloud-Speicher verwenden kann. Zu Beginn sollte ein Dropbox erst einmal eingerichtet werden. Anschließend werden alle gewünschten Dateien entsprechend hochgeladen, welche anschließend synchronisiert werden sollten. Mit der Speicherung kann jederzeit auf diese Dateien zugegriffen werden. Das Sichern von Daten wird oftmals vergessen. Mit der Dropbox wird ein weiterer Meilenstein zur Datensicherung festgezurrt.

Ein Wort kann durchaus zwei Bedeutungen haben in unserem Sprachgebrauch. Die ursprüngliche Bedeutung lautet: Bild und Ton in zeitliche Übereinstimmung zu bringen. Mit der neuen Generation der Hollywoodstars bekommt jeder seine deutsche Synchronstimme. Eine gleichzeitig Chance für jeden Nachwuchssynchronsprecher.