Skip to content
Fachwort24.com » Übersetzungen » Was bedeutet „shippen“? – Bedeutung, Übersetzung, Beispiele

Was bedeutet „shippen“? – Bedeutung, Übersetzung, Beispiele

Was bedeutet "shippen

Umso älter wir werden, umso schlechter verstehen wir die Jugendlichen, die auch heute wieder eine „eigene Sprache“ entwickelt. Konnten wir es damals selbst nicht verstehen, dass die „Alten“ nicht wissen wovon geredet wird, ist es heute bei den meisten Eltern selbst soweit und sie verstehen die Sprache ihrer Teenies immer weniger. Das Wort „shippen“ kommt unter jungen Menschen häufig zur Aussprache und hat nichts mit der Schifffahrt oder dem Seehandel zu tun. Wenn Sie wieder auf dem Laufenden sein wollen und wissen wollen was „shippen“ in der Jugendsprache zu bedeuten hat, dann ist dieser Beitrag genau der Richtige für Sie.

Was bedeutet „shippen“ und woher wird es abgeleitet?

Das Jugendwort „shippen“ wird verwendet, wenn jemand eine Partnerschaft mit einer Person eingehen will und diese nun fest zusammensind. Das Wort „shippen“ wird vom englischen Wort „relationship“ abgeleitet, was auf Deutsch „Freundschaft, Beziehung“ bedeutet. Wenn ein Teenager jemanden „shippen“ möchte, dann will er denjenigen nicht auf die Schippe nehmen oder eine Schifffahrt unternehmen, sondern er möchte den Jungen oder das Mädchen fragen: willst du mit mir gehen?

Das Wort „shippen“ kann aber auch noch in einem anderen Zusammenhang verwendet werden. Viele Jugendliche folgen Ihren Idolen, sind begeisterte Serienjunkies und verfolgen die Beziehungen der Charaktere genau. Wenn sich Fans einer Serie beispielsweise darüber unterhalten, wer welchen Charakter „shippt“, dann tauschen Sie sich über die nächste Beziehung der Seriencharaktere aus und machen dabei Ihren Favoriten fest.

Warum wandelt die Jugend die Sprache von Generation zu Generation ab?

Zunehmend wird die deutsche Sprache von englischstämmigen Wörtern ersetzt. Schon damals, nach dem dritten Weltkrieg, begann die Jugend, die englische Sprache ins Deutsche zu kopieren. Immer mehr englische Begriffe werden mit der deutschen Sprache kombiniert, sodass viele Sprachwissenschaftler bereits scherzhaft über das neue „Denglisch“ berichten, das sich im Laufe der Zeit entwickelt hat. Gute Sachen sind auf einmal „cool“ oder „in“, gefälschte Dinge sind „fake“ oder „hoax“, die Jugendlichen reden von „daten“ anstatt kennenlernen usw.. Auch im unternehmerischen und geschäftsbezogenen Bereich nehmen englische Wörter zu. Berufe werden globalisiert benannt, so gibt es heute keinen Berater mehr, sondern einen „Consultant“, wir treffen uns nicht mehr, sondern halten ein „Meeting“ ab.

Fazit: Die Deutsche Sprache ist vielfältig und wertvoll, wie kaum eine Sprache auf der Welt

Eigentlich schade, dass die deutsche Sprache zunehmend ins Englische verwandelt wird. Die Medien, die Film- und Musikindustrie und die langjährige Besatzung durch die Engländer und Amerikaner, die sich nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschland stationiert haben, tragen Ihren Teil dazu bei. Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass es im Englischen ein Wort gibt, an das sich zahlreiche Bedeutungen reihen? Ein Beispiel ist z.B. das Verb „to meet“, für das es im Deutschen unterschiedliche, einzelne Wörter gibt, die im Englischen mit nur einem Verb abgehandelt werden. Im Deutschen könnten wir für „to meet“ folgende Wörter verwenden, die aufzeigen, wie umfangreich und vielfältig das deutsche Vokabular eigentlich ist: treffen, begegnen, kennenlernen, erfüllen, aufeinandertreffen, decken, sich treffen, tagen, zusammenlaufen, sich vereinigen und vieles mehr.

Hat dir der Beitrag gefallen?