Fachwort24.com » Latinismen » Was bedeutet „mental“? – Aufklärung, Beispiele & Synonyme

Was bedeutet „mental“? – Aufklärung, Beispiele & Synonyme

Was bedeutet "mental"?

Vor allem in der Fachsprache und Medizin wird das Adjektiv „mental“ zum Beschreiben von geistigen Zuständen genutzt. Es gibt inzwischen auch häufig Kurse zum mentalen Training.

Doch was genau beschreibt und bedeutet mental?

Wortherkunft

Mental leitet sich aus dem Lateinischen, genauer gesagt dem Neulateinischen ab. mens steht dafür für Geist, Sinn und Sinneskraft. Weiterhin lässt sich mental aus mentalis bilden. Übersetzt bedeutet dies so viel wie geistig eingestellt, die Vernunft betreffend.

Bei mental handelt es sich um ein Adjektiv, welches vor allem in der Fachsprache sehr häufig genutzt wird. Es tritt dabei im allgemeinen Wortgebrauch sehr oft auf.

Bedeutung von mental

Mental bezieht sich auf den geistigen Verstand sowie die psychische Gesundheit eines Menschen. Also unter anderem die psychische Wahrnehmung sowie Verfassung. Deswegen steht mental auch häufig im Zusammenhang zur mentalen Gesundheit. Vereinfacht gesagt lässt sich auch sagen, dass mental die Kraft des Geistes beschreibt. Die Mentalität beschreibt darüber hinaus auch teilweise den Charakter eines Menschen.

Ein mental instabiler Mensch ist eine Person, der im Bezug auf seine eigenen Emotionen und Gefühle sehr schwankend ist. Hierunter versteht man unter anderem Schwankungen in der Stimmung und in dem psychischen Gleichgewicht. Mental instabile Menschen reagieren dabei häufig sehr extrem auf belastende Eindrücke und Kritik, da sie stark von ihren Emotionen geleitet werden. Jeder Mensch reagiert emotional auf einschneidende Erlebnisse oder Verluste. Doch ein mental gesunder Mensch begibt sich schnell wieder in ein emotionales Gleichwicht und verarbeitet Dinge mit einem gesunden Menschenverstand. Mental schwächere Menschen haben in der Regel Probleme mit Emotionen umzugehen und diese in einem Gleichgewicht zu halten.

Mental starke Personen können aufgrund der Kraft ihres Verstandes ein hohes Maß an Reife und Selbstbewusstsein mitbringen. Sie übernehmen Verantwortung für ihr eigenes Tun und Handeln und sind besonders ehrgeizig, wenn es um die Erreichung von eigenen Zielen geht. Sie können darüber hinaus sehr gut mit Niederlagen umgehen und diese besser verkraften, da sie aus ihnen neue Kraft schöpfen, um weiter auf gewünschte Ziele hinzuarbeiten.

Synonyme für mental

Als Synonym für mental kommen geistig, „vom Verstand her“, aber auch psychisch sowie rational in Betracht. Grundsätzlich bezieht sich mental dabei auf sämtliche Beschreibungen für den menschlichen Verstand. Auch intellektuell und spiritual sind Synonyme, mit denen man mental ersetzen kann.

Beispiele für mental

1. Die mentale Gesundheit eines Menschen ist unabdingbar.

Mit der mentalen Gesundheit wird ein Zustand des emotionalen Gleichgewichts beschrieben. Ist die mentale Gesundheit gestört, ist dies ein Tor für psychische Krankheiten. Mental instabile Menschen erleiden dabei sehr häufig an Depressionen, BurnOut oder Angststörungen. Daher ist es wichtig die eigenen Emotionen im Griff zu halten, um psychisch dauerhaft gesund zu bleiben.

2. Er ist mental stärker als andere Menschen.

In diesem Kontext wird beschrieben, dass die geistige Verfassung eines Menschen sehr stark ist. Menschen, die mental eine große Stärke aufweisen, sind in der Regel sehr erfolgreich, diszipliniert und bestrebt, immer besser zu werden. Wie das Sprichwort besagt, kann ein stabiler Geist Berge versetzen. Eine mentale Kraft ist dabei zur Erreichung von Zielen sehr vorteilhaft.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am: 10. August 2022 von Anatoli Bauer

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.