Skip to content
Fachwort24.com » Latinismen » Was bedeutet „bipolar“? – Aufklärung, Beispiele & Synonyme

Was bedeutet „bipolar“? – Aufklärung, Beispiele & Synonyme

Was bedeutet bipolar

Allgemeine Wortbedeutung

Das Wort ist zusammengesetzt aus «bi» und «polar» und gehört zur Kategorie der Adjektive. Zunächst bedeutet bipolar lediglich, dass etwas aus zwei Teilen respektive aus zwei Polen besteht, die meist entgegen gesetzt zueinander stehen. Synonyme zu diesem Wort sind doppelpolig, zweipolig oder auch mehrpolig.

Das Wort kann in verschiedenen Bedeutungskontexten vorkommen. Die Bedeutung verändert sich dabei jeweils je nach Kontext. Deshalb können weitere Synonyme zu bipolar auch folgende Begriffe sein: unterschiedlich, widersprüchlich, ambivalent, konträr, unvereinbar, diametral.

Wortbedeutungen je nach Kontext

In der Psychiatrie , der medizinischen Fachdisziplin für psychische Störungen oder auch als Seelenheilkunde bezeichnet, wird der Begriff bipolar für eine bestimmte psychische Auffälligkeit verwendet. Man spricht in diesem Zusammenhang von einer «bipolaren Störung» oder vom «bipolaren Spektrum» bei Menschen. Damit ist eine psychiatrische Erkrankung gemeint, die sich durch extreme Stimmungsschwankungen auszeichnet. Die Stimmung von Menschen mit einer bipolaren Störung kann zwischen enorm fröhlich und aufgestellt und enorm niedergeschlagen wechseln. Man bezeichnet dies auch als Wechsel zwischen sogenannt manischen und depressiven Phasen. Diese Störung wird in der Alltagssprache oft auch als Borderline-Störung beschrieben.

In der Neurologie, also der Wissenschaft, die sich mit dem Nervensystem beschäftigt, wird mit diesem Begriff ein bestimmter Typus von Nervenzellen beschrieben. Eine bipolare Nervenzelle ist ein Neuron, das auf den jeweils gegenüberliegenden Seiten zwei primäre Fortsätze besitzt. Der eine Fortsatz wird als Dendrit, der andere als Axon bezeichnet. Eine solche Nervenzelle wird auch als Bipolarzelle beschrieben.

In der Politik bezeichnet bipolar eine bestimmte Eigenschaft einer Machtstruktur, sei dies nun ein einzelnes Regierungssystem oder seien es mehrere Staatensysteme im Vergleich zueinander. So kann damit zum Ausdruck gebracht werden, dass ein Regierungssystem durch zwei zueinander gegensätzliche Parteien geführt wird oder dass ein geografisches Gebiet durch die Herrschaft zweier Staaten geprägt wird, die sich durch unterschiedliche Regierungsformen auszeichnen. Es kann auch bedeuten, dass zwei bestimmte Staatssysteme zueinander im Gegensatz stehen, also auf Basis konträrer Regierungsprinzipien regiert werden. Verwandte Begriffe in diesem spezifischen Kontext sind unipolar (einpolig) oder multipolar (mehrpolig).

In der Physik, der Naturwissenschaft, die sich mit den Gesetzmäßigkeiten der unbelebten Natur auseinandersetzt, wird mit dem Begriff bipolar die Anordnung von zum Beispiel elektrischen Ladungen bezeichnet, die einander entgegengesetzt sind und sich in ihrer Summe aufheben. Auch die Eigenschaften der Austrittsflächen eines Magnetfelds aus einem Körper, wie beispielsweise der Erde, können damit gemeint sein. Letzteres wird auch als magnetischer Dipol beschrieben.

In der Elektrotechnik, einer Technikwissenschaft, die sich mit der Entwicklung von Geräten und Verfahren beschäftigt, die auf Elektrizität basieren, wird mit bipolar die Eigenschaft von Schaltelementen beschrieben, die zwei Anschlüsse besitzen. Meist werden damit Stromschaltelemente gemeint. Synonym hierfür ist «zweipolig». Ein Zweipol ist aber nicht identisch mit dem Dipol (einfachste beobachtbare Form eines magnetischen Feldes), da mit Zweipol eine bestimmte Art der Schaltung gemeint ist.

In der Astronomie, der Wissenschaft der Sterne, wird mit bipolar eine Eigenschaft bestimmter astronomischer Objekte, wie beispielsweise kometarischer Nebel, beschrieben. Dabei handelt es sich um Gas- oder Staubnebel in der Nähe von Sternen, die so aussehen, wie zwei an einer Achse gespiegelte, kegelartige Körper. Sie werden deshalb auch als doppelkegelartige Nebel bezeichnet.

Hat dir der Beitrag gefallen?