Skip to content
Fachwort24.com » Übersetzungen » Was bedeutet adrett? – Synonyme, Beispiele

Was bedeutet adrett? – Synonyme, Beispiele

Was bedeutet adrett

Sie ist immer adrett – was hat jene Aussage eigentlich zu bedeuten?

Nach dem deutschen Duden kommt das Wort aus der französischen Sprache. Abgeleitet wird es von dem französischen Ursprungswort „adroit“. Übersetzt bedeutet es so viel wie: [strong]Geschickt[/strong], [strong]gewandt[/strong].

So gibt es für den Begriff weitere beispielhafte Synonyme:

  1. ordentlich
  2. kultiviert
  3. gepflegt

Doch was bedeutet dies nun im konkreten Sinne?

Jene Attribute soll das einzelne Wort „adrett“ auszeichnen. Die Definition des Begriffes ist nun bekannt – doch durch was zeichnet sich eine adrette Person nun wirklich im Einzelnen aus? An welchen Eigenschaften ist zudem eine adrette Person zu erkennen?

Adrett bedeutet zugleich auch [strong]unauffällig[/strong]: Eine adrette Person kann beispielsweise mit einer gepflegten Frisur sowie einem guten Haarschnitt beschrieben werden. Hierbei spielt das beste und schönste Styling allerdings keine Rolle – schließlich geht es ja auch um eine gewisse Unauffälligkeit.

Ein weiteres Merkmal ist die Kleidung einer adretten Person: Trägt jene Person gepflegte sowie glatte Kleidung? Ist diese zudem sauber und sitzt passend am Körper? Bei einem adretten Menschen werden Sie keine Knitterfalten in dessen Kleidung bemerken – weil sie schlichtweg bei gepflegter und glatter Kleidung nicht vorhanden sind.

Ein weiteres sicheres Zeichen stellen zudem die gepflegten Schuhe der Person dar. Doch geht es auch hier wieder nicht um das Schönste und Beste: Letztendlich müssen es somit keine Designerschuhe sein. Bei einem adretten Menschen finden sich allerdings keine abgenutzten Hacken oder angeeckte Stellen am Schuhwerk.

Adrett im weiteren Sinne

Dies nun vorab zur Beschreibung von adretten Menschen – doch kann noch Weiteres jenes Attribut erhalten: So kann auch ein Haus, ein Garten oder lediglich die Wohnung eines jeweiligen Menschen adrett sein. Sehen Sie sich als Beispiel einmal Ihr Auto von außen her genauer an: Steht das Fahrzeug in einem gepflegten, reinen und ordentlichen Zustand zur Verfügung bereit? In dem Fall wäre auch Ihr eigenes Auto adrett.

Der Begriff „adrett“ bezeichnet somit die eigene Wirkung auf andere Personen – oder eben auch auf Gegenstände und Sachen. Es geht dabei lediglich um das [strong]optische Erscheinungsbild[/strong]. Allerdings bedeutet der Begriff lediglich das eigene Denken – sprich: Würden Sie Ihr Gegenüber als adrett bezeichnen, so hat das noch nicht zu heißen, dass das Gegenüber auch tatsächlich adrett ist.

Das optische Erscheinungsbild kann täuschen

Wenn Besuch kommt, ist Ihre Wohnung stets sauber und aufgeräumt, optisch rein gar nicht chaotisch? Ihre Gäste haben von Ihnen folglich womöglich einen adretten Eindruck. Doch kann die Wahrnehmung auch täuschen: Letztendlich sind Sie vielleicht ein dennoch eher chaotischerer Mensch.

Das vorangegangene Beispiel zeigt mal wieder auf, dass eine Bewertung des Anderen erst dann recht wahrheitsgemäß erfolgen kann, wenn man diese Person auch näher kennt. Daher gilt: Bleiben Sie weiterhin ab und zu skeptisch und ebenso wachsam – ganz besonders aber frei von jeglichen Vorurteilen!

Hat dir der Beitrag gefallen?