Skip to content
Fachwort24.com » Wortunterschiede » Regelung & Steuerung – was ist der Unterschied? – Aufklärung

Regelung & Steuerung – was ist der Unterschied? – Aufklärung

Regelung & Steuerung - was ist der Unterschied

Die Begriffe Regelung und Steuerung werden im alltäglichen Sprachgebrauch überaus häufig verwechselt, bezeichnen aber sehr unterschiedliche Aspekte von Automatisierungsprozessen, die beispielsweise Teil der Haustechnik sein können. Sowohl die Steuerung, wie auch die Regelung sorgen dafür, dass Abläufe vereinfacht werden und die Notwendigkeit individueller Prüfungen und Neueinstellungen verringert wird. Eine Steuerung besteht aus drei Bauelementen, die miteinander „kooperieren“ – dem Sensor, der einen bestimmten Input aufnimmt, dem Steuergerät, in dem eine Handlungsanweisung als Soll-Größe (also ein möglichst stets zu haltender Wert, wie etwa eine Temperatur) hinterlegt ist und einen Aktor, der die vom Steuergerät erhaltenen Handlungsanweisungen in eine Aktion umzusetzen vermag. Den Ablauf dieser Kooperation bezeichnet man als Steuerkette oder offenen Wirkungsweg.

Ein solcher Steuerungsprozess liegt manchen Heizsystemen zugrunde, so dass sich dieser auch anhand der dort zu beobachtenden Abläufe sehr gut verdeutlichen lässt. In unserem Beispiel soll ein Gebäude auf der Grundlage der Außentemperatur (als Führungsgröße) beheizt werden und die Soll-Größe der Innentemperatur ist auf 20° C festgelegt. Der Sensor misst die Außentemperatur, die einem steten Wechsel unterworfen ist und gibt diese an das Steuergerät weiter, das dafür sorgen muss, dass der Akteur die Ventile so einstellt, dass die Innentemperatur trotz wechselnder Wetterlage stets konstant (bei 20° C bleibt).

Die Regelung als geschlossener Wirkungskreis

Der Begriff Regelung bezeichnet im Gegensatz dazu einen Ablauf, bei dem Kontrolleinrichtung (in Form eines Reglers) für das Erreichen der Soll-Größe existiert und der Ist-Wert beständig mit dem Soll-Wert abgeglichen wird. Im Gegensatz zur Steuerkette als offenem Wirkungsweg, hat man es im Bereich der Regelung mit einem geschlossenen Wirkkreislauf zu tun, bei dem der permanente Abgleich von „Ist“ und „Soll“ zu konstanten Werten (also etwa Temperaturen) führt – der Abgleich mit Umwelteinflüssen oder Störfaktoren wird alleine durch diese Abstimmung erreicht, diese werden also nur als Teil der Werteabweichung berücksichtigt.

Am Beispiel der raumtemperaturgeführten Heizungsregelung lässt sich dieser Ablauf verdeutlichen. Ein Sensor in Form eines Temperaturfühlers misst hier ständig die Temperatur des zu regelnden Innenraumes und gibt die Information weiter, die im Regelgerät mit dem voreingestellten Sollwert abgeglichen wird. Der Akteur stellt die Ventile um, falls der Ist- und der Sollwert nicht identisch sind, wenn also beispielsweise die Raumtemperatur nicht den geplanten 20° Celsius entspricht.

Die Bedeutung der Digitalisierung

Will man beim Beispiel der Heizung bleiben, so kann man sagen, dass Energieeffizienz heute durch Systeme erreicht wird, bei denen Steuerungs- und Regelungsprozesse ineinandergreifen. Insbesondere sind hier auch Smart-Home-Systeme zu erwähnen, die beispielsweise auch bei Nichtanwesenheit der Bewohner den gewünschten Status Quo sichern. Allgemein ist weiter zu erwähnen, dass die Definitionen von Regelung und Steuerung im Rahmen von Digitalisierungsprozessen eine Umdeutung erfahren haben und auch Steuerungen teilweise als geschlossene Wirkkreise existieren, die jedoch keine Regelprozesse darstellen, da hier nicht der ständige Abgleich von Ist-Wert und Soll-Wert vorliegt, sondern Einzelabgleiche beispielsweise zu einer Rückmeldung führen, die einen Alarm auslösen soll.

Während also bei einer Steuerung Eingangsgrößen gemessen werden und anschließend Aktionen ablaufen, die dafür sorgen, dass der Soll-Wert erreicht wird, hat die Regelung eine Stabilisierung durch einen konstant ablaufenden Vergleich von Ist- und Soll-Größe zum Zweck. Im Regelungsprozess wird die Handlung ausgeführt falls die Soll-Größe unter- oder überschritten wird.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.